Erfahrung im Tanz habe ich schon seit meiner Kindheit gesammelt: Tanzkurse mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen am Theater, in der Jugendarbeit, im eigenen Studio und in Schulen, künstlerische Arbeit über Jahre in der freien Szene Münster, Wien und Berlin.

 

Professionalität ist mir wichtig. Mit meiner Ausbildung beim Deutschen Institut für Tanzpädagogik (DiT) habe ich ein breites Fundament für meine Arbeit geschaffen und bin den dort vertretenen Standards auch heute inhaltlich und konzeptionell im eigenen DiT-Studio Franken verpflichtet.

 

Vielseitigkeit zeichnet mich aus. Verschiedenste Tanzstile haben mich zu meinem eigenen Stil finden lassen: dazu gehören Zeitgenössischer Tanz, Moderner Tanz, Improvisation, Kontaktimprovisation, New Dance und Ballett. Darüber hinaus bin ich als ausgebildete Erzieherin (und Mutter) sehr nah an den Bedürfnissen und Wünschen von Kindern.

 

Methode

Mein Tanzunterricht baut auf dem Konzept der Integrativen Tanzpädagogik (iTP) auf. iTP integriert Körper, Geist und sinnliche Wahrnehmung. Aus tanzkünstlerischer Perspektive umfasst dieser Ansatz die Bereiche Tanzform, Improvisation und Choreographie.

 

Wahrnehmung und Bewegung bedingen sich gegenseitig, schaffen neue Spielräume und das Gefühl ganz im Moment zu sein.

 

Es ist mir wichtig, Menschen in ihrer Kreativität zu unterstützen und neue Möglichkeiten zur eigenen Entfaltung zu geben. Mein Anliegen ist es, Freude an Bewegung und Entwicklung zu vermitteln und damit das persönliche Wohlbefinden und Selbstbewusstsein der Tanzenden zu stärken.

 

Das DiT-Studio Franken ist eines von neun Studios, die deutschlandweit in enger Zusammenarbeit stehen. Unter dem Dach des Deutschen Instituts für Tanzpädagogik (DiT) entwickeln wir permanent unsere inhaltliche und konzeptionelle Arbeit weiter.